Institut Don

 

 

30 Jahre Institut DON


Robert Don hat sein Institut im Frühjahr 1984 am Oberen Graben in St. Gallen eröffnet

 

Bereits 1988 konnten moderne und grössere Räume an der Langgasse 44 bezogen werden. Das Institut liegt unmittelbar an der Bushaltestelle „Heimatstrasse“ Den Kunden stehen 4 private Parkplätze zur Verfügung

 

Aus- und Weiterbildung sind für Robert Don ein ständiges Muss. Er hat seine berufliche Laufbahn vor mehr als 35 Jahren als dipl. Krankenpfleger begonnen. Gesundheit und Wohlbefinden seiner Mitmenschen waren immer sein grösstes Anliegen und Ziel seines Berufes. Einer fundierten Weiterbildung als Masseur und Therapeut folgte eine jahrelange Praxis in einer orthopädischen Klinik im Kantonsspital. Grosse Erfahrung holte er sich auch als Sport- und Gesundheits-masseur bei privaten Institutionen

 

 

Bereits 1984 erlangte er an einem Fachinstitut das Diplom als med. Fusspfleger. Nach vielen Kursen in Orthesen- und Spangen-technik, Gesundheits-massagen, Fussreflexzonen-massagen etc. hat er auch die Prüfung des Schweizerischen Podologenverbandes als Dipl. Podologe SPV mit Erfolg bestanden. Dies brachte ihm auch die kantonale Bewilligung zum Betrieb eines eigenen Institutes.


 

 Was Robert Don in seinem Institut alles für die Gesundheit unseres Körpers tut ist grossartig

 

 

An vier modernen Arbeitsplätzen pflegt er zusammen mit 3 Mitarbeiterinnen durch tägliches Tragen von Schuhwerk arg geplagte Füsse, entfernt Warzen, Hühneraugen und behandelt eingewachsene Nägel. Beliebt sind auch die wohltuenden Gesundheitsmassagen und Fussreflexzonen-Massagen.

 

Robert Don entwickelte eine sensationell einfache und wirksame Methode zur Behandlung von Hohlnägeln, gespaltenen oder eingerissenen Nägeln. Die Besonderheit ist das Unterfüllen des mit wassergekühlten Turbinen gereinigten und desinfizierten Nagelbettes. Dadurch wird die Pilzbildung (Mykose) verunmöglicht und der Heilungsprozess beschleunigt.

 

Es gibt keine Fussbeschwerden, die Robert Don nicht heilen, beheben, oder zumindest im höchsten Masse lindern kann. Hohlnägel, eingerissene oder stark eingewachsene Nägel schmerzen beim Tragen von Schuhwerk meist sehr stark. Dank modernster Methoden wie sie bisher nur der Zahnarztpraxis vorbehalten waren, ist heute eine praktisch schmerzfreie Behandlung möglich.

 

Warzen, Dornwarzen und Viruswarzen können an Händen, Füssen, Gesicht und anderen Körperteilen auftreten. Immer wieder werden solche Warzen besonders an den Füssen „geschnitten“, was niemals gemacht werden dürfte. Dank neuester Technologie können diese korrekt, hygienisch und praktisch schmerzfrei entfernt werden.

 

Hygiene und Sauberkeit sind im Institut DON oberstes Gebot. Geräte und Werkzeuge werden in der Ultraschall-Sterilisation gereinigt. Einmaltücher auf Massagebetten sind eine Selbstverständlichkeit. Dusche und Toiletten stehen zur Verfügung und auch die Tasse Kaffee wird gerne angeboten.

 

Die freundliche Betreuung der Kunden im Institut DON besorgt Frau Don. Durch eine sorgfältige Einteilung der Behandlungszeiten entstehen im Normalfall keine Wartezeiten. Termine werden deshalb nur auf Voranmeldung angenommen

 

Das Institut DON wird immer mehr zum Familienbetrieb – Neben Herrn und Frau Don ist seit 2002 auch die Tochter Monika als Podologin tätig. Junior Daniel Don ist nach abgeschlossener Lehre als Orthopäde und der Zusatzlehre als Podologe im Jahre 2006 in die Fussstapfen seines Vaters getreten. Für den Fortbestand dieser so wichtigen Dienstleistung ist also gesorgt.

 

 

INSTITUT DON

Langgasse 44, 9008 St. Gallen

071 245 03 36